Über mich...

 


Photo: F.K.

 

Schon in meiner Kindheit - zwischen Neckar und Schwäbischer Alb - galt mein

Interesse den wildlebenden Tieren.

 

Ich beobachtete sie hinter unserem Haus oder in der näheren Umgebung. Auch
sammelte ich Federn, Nüsse mit Fraßspuren und andere "Hinterlassenschaften".
Einer der Hauptinitiatoren für meine Begeisterung, war wohl unser damaliger
Grundschullehrer. Er war ein Naturliebhaber und ehrenamtlich beim DBV, dem
heutigen NaBu, aktiv.
Mit ihm unternahmen wir des öfteren Ausflüge und lernten dabei die Flora und
Fauna unserer Heimat kennen. Leider ist er schon lange nicht mehr am Leben.
Zur damaligen Zeit gab es relativ wenig Bestimmungsliteratur, das Internet
war noch lange nicht erfunden und im Fernsehen gab es nur drei Programme.
In der Schule konnte man das Jugendmagazin "Tierfreund" bestellen und im
Vorabendprogramm lief die großartige Serie "fauna iberica", die leider nie
wiederholt wurde...
.
Schild des ehemaligen DBV - Donautal, Mai 2013
.
Diese Begeisterung ließ jedoch zwischenzeitlich, bedingt durch andere Inte-
ressen, nach...
.
2001 verbrachte ich ein halbes Jahr bei der staatlichen Naturschutzorgani-
sation "Department of Conservation (D.o.C.)" in Neuseeland und lernte die
dortige Tier- und Pflanzenwelt kennen.
Ein unvergessliches Erlebnis. Meine damaligen Photos sind jedoch alle noch
analog entstanden und beim scannen verschlechtert sich deren Qualität noch
mehr. Daher möchte ich sie (noch) nicht präsentieren.
 
Im Sommerurlaub 2007 überflog meine Freundin und mich in den französischen
Pyrenäen ein riesiger Vogel. Natürlich war, aufgrund der alpinen Höhenstufe,
unser erster Gedanke, daß es sich um einen Adler handeln mußte...
In einem Buchgeschäft jedoch stellte sich heraus, daß es in der Gegend
Gänsegeier leben...
.
Mein erster Gänsegeier in den Pyrenäen, 2007
 
Unglaublich, Geier in Europa!!! Bisher hatte ich Geier immer nur in Afrika

vermutet! Meine Neugier wuchs und ich las mich in das Thema ein...

 

.

Geier-Literatur aus dem In- und Ausland
 
Aus dem Interesse für Geier entwickelte sich auch wieder ein Interesse an
anderen freilebenden Tieren...
.
2011 habe ich mir dann eine Digitale Spiegelreflex zugelegt.
Eine Nikon D7000.  
Seit 2014 nutze ich diese an meinem Macro~Objektiv. 
Als Telekombination dient mir seit kurzem das Tamron 150-600 an einer Nikon
D7100.
.
Auf meiner Seite habe ich mir nun vorgenommen, viele der alten Bilder
nach und nach durch hochwertigere Aufnahmen zu ersetzen. Dieses  anspruchs-
volle Vorhaben erfordert jedoch Zeit, Geduld und vor allem sehr viel Glück!!
Denn: DIE NATUR IST KEIN ZOO!!!
Die Seite ist meiner kleinen Tochter und meinem kleinen Sohn gewidmet.
Ich hoffe, sie werden sich einmal ebenfalls für die Schönheit der Natur
interessieren.
 
Danke an meine Lebensgefährtin, für die Geduld, wenn ich wieder einmal
länger mit der Camera unterwegs bin ...
 
Viel Spaß auf meiner Seite !!!

 

Stefan Koch